Damen 40 und Herren 50/1 des TC Tenniscenter mit guten Platzierungen in der Bezirksliga

TCT Damen40 2017

Das neu formierte Team der Damen 40 des TC Tenniscenter belegt nach einem Sieg und einer Niederlage zurzeit den 3. Platz in der Bezirksliga. Die Spielerinnen um Mannschaftsführerin Silke Sandmann zeigten bei den bisherigen zwei Begegnungen gutes Tennis, Teamgeist und viel Ehrgeiz.
Im Spiel gegen die favorisierte Mannschaft des SC Gremmendorf Hohes Ufer Münster 1 stand der TC Tenniscenter mit 5:4 als verdienter Sieger fest. Gegen den aktuellen Tabellenführer THC Münster 2 hatte die Mannschaft vom Vennegroben keine Chance und verlor mit 1:8 deutlich.
Für das nächste Heimspiel an Fronleichnam (Nachholtermin) gegen den TC Grün-Weiß Neuenkirchen 1 hoffen die Spielerinnen wieder auf die Unterstützung vieler Zuschauer, um ihrem Ziel, dem Klassenerhalt, wieder ein Stück näher zu kommen.

Die ersten drei Spiele der Herren 50/1 des TC Tenniscenter in der Bezirksliga brachten ein ausgeglichenes Ergebnis. So wurde jeweils einmal gewonnen, einmal verloren und ein Unentschieden gespielt. Am letzten Sonntag konnten die Spieler vom Vennegroben jedoch im Heimspiel gegen den TV Rot-Weiß Vreden einen weiteren Sieg verbuchen und somit den zweiten Platz in der Tabelle einnehmen.

Zum ersten Spiel traten die Herren des TCT bei Westfalia Gemen 1 an. In der ersten Runde traf Enno Hellmund auf Dirk Lipphardt und konnte sich nach verlorenem ersten Satz im Champions-Tiebreak durchsetzen. Raimund Bültel konnte sein Spiel glatt in zwei Sätzen gewinnen. In der zweiten Runde musste sich Uwe Dykstra an eins im Tiebreak des dritten Satzes geschlagen geben. Man konnte ihm die mangelnde Spielpraxis nach einer langen Verletzungspause anmerken. Michael Vinerius gewann sein Einzel im dritten Satz. Mit der 3:1 Führung nach den Einzeln, wähnte sich der TCT zu früh auf der Siegerstraße und stellte dementsprechend die Doppel auf. Aber beide Doppel gingen verloren, sodass man sich mit einem 3:3 zufrieden geben musste.

Im zweiten Spiel in Heiden wollte die Mannschaft es besser machen. Enno Hellmund, Raimund Bültel und Michael Vinerius gewannen ihre Spiele. Spannend wurde es im dritten Einzel. Nachdem Michael Vinerius den ersten Satz klar abgeben musste, gewann er den zweiten Satz mit 6:1. Im Champions-Tiebreak lag er bereits mit 1:5 hinten, spielte dann aber zielstrebiger und konnte den Satz 10:7 für sich entscheiden. Uwe Dykstra musste sein Einzel verletzungsbedingt aufgeben. Nach jeweils einem verlorenem und einem gewonnenen Doppel fuhr die Mannschaft mit einem 4:2 Sieg nach Hause.

Das erste Heimspiel dieser Saison ging klar mit 0:6 verloren. Zwar waren die Spiele zum Teil ausgeglichen, aber am Ende ging der Sieg verdient an den ASV Senden. Genauso verdient ging am vergangenen Sonntag der Sieg dieses Mal an das Team des TC Tenniscenter, das mit 5:1 klar gewinnen konnte. In dieser Partie ging nur das erste Einzel verloren, die anderen Matches gingen klar an die 50/1 vom Vennegroben.

In die nächsten zwei Spiele setzen die Spieler um Enno Hellmund nun positive Erwartungen und hoffen auf einen Spitzenplatz in der Tabelle.

Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen gefunden

Folge uns